News - Detailansicht
19.07.2022

Jahreshauptversammlung 2022 - Rückblick und Vorschau

ZELTINGEN-RACHTIG. Kurz vor dem Jahrestag der Flutkatastrophe kam die Innung für Elektro- und Gebäudesystemtechnik Bernkastel-Wittlich Anfang Juli zur Jahreshauptversammlung im Kloster Machern zusammen. Innungsmitglied Oliver Sehn aus Piesport hatte sich in besonderer Weise für die Flutopfer in Ehrang eingesetzt.

Elektroinstallateurmeister Thomas Weber (Mitte) freut sich über den Silbernen Meisterbrief. Überreicht von dem Vorsitzenden Kreishandwerksmeister Raimund Licht (links) und Obermeister Dieter Hoffmann. Foto: Innung für Elektro- und Gebäudesystemtechnik Bernkastel-Wittlich

In einer Fotodokumentation ließ er das vergangene Jahr Revue passieren und gab seinen Handwerkskollegen Einblick in die Spendenaktion, an der sich auch die Innung beteiligt hatte. „Es war für uns als Innung letztes Jahr selbstverständlich, unseren Beitrag zu leisten“, sagt Obermeister Dieter Hoffmann. „Besonders wenn eines unserer Innungsmitglieder sich so stark engagiert wie Oliver Sehn.“

Hoffmann informierte die Versammlung in Vertretung für den verhinderten Lehrlingswart Frank Port über die derzeitige Ausbildungssituation. Derzeit befinden sich 28 angehende Elektroniker, Fachrichtung Gebäude- und Systemtechnik im Kreis Bernkastel-Wittlich in der Ausbildung. „Das ist normaler Schnitt, aber wir würden uns, wie alle Handwerker, deutlich mehr angehende Fachkräfte wünschen.“ Neben einer attraktiven Ausbildungsvergütung erwartet angehende Elektroniker ein dynamisches Arbeitsfeld. „Kaum ein Beruf hat sich in den letzten Jahren durch die Digitalisierung so anspruchsvoll ausgebaut wie der des Elektronikers“, erzählt Hoffmann. „Auf der anstehenden Azubifahrt zur Fachmesse „Light & Building“ Anfang Oktober können unsere Nachwuchselektroniker eine Idee davon bekommen, was sie in den nächsten Jahren an Neuerungen erwartet.“ Einen ersten Einblick in den Beruf können Interessierte derweil auf der Internetseite www.e-zubis.de bekommen.

Neuerungen hatte auch Matthias Schauer dabei. Der Referatsleiter Betriebswirtschaft vom Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen / Rheinland-Pfalz (FEHR) aus Wiesbaden stellte die Modifikationen dieser Online-Präsenz vor. 

Uwe Karmann, Referent eines führenden Herstellers von Lösungen für elektrotechnische Installationen, berichtete in seinem Fachvortrag über aktuelle energiepolitische Themen, Ladetechnik für E-Mobilität und die aktuellen Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der Verteilnetzbetreiber an elektrische Anlagen. „Mit den Fachvorträgen leisten wir einen Beitrag dazu, dass unsere Innungsmitglieder auf dem neuesten Stand sind“, erzählt Geschäftsführer der Innung, Dirk Kleis.

Als Ehrung stand an diesem Abend die Übergabe des Silbernen Meisterbriefes an Innungsmitglied Thomas Weber aus Eisenschmitt an. Er hatte vor mehr als 25 Jahren die Meisterprüfung im Elektroinstallateur-Handwerk abgelegt. Die Urkunde der Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region, der Geschäftsstelle der Innung, nahm er aus den Händen von dem Vorsitzenden Kreishandwerksmeister Raimund Licht und Obermeister Dieter Hoffmann entgegen.

 

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info@elektroinnung-bernkastel-wittlich.de oder rufen Sie uns an: 06571 9033-0